Mandantenrundschreiben

Als besonderen Service erstellen wir für Sie jeden Monat ein Mandantenrundschreiben. Darin fassen wir wichtige Neuerungen aus dem Steuerrecht bzw. aktuelle und interessante Themen rund um Ihre Finanzen übersichtlich und verständlich zusammen. Zusätzlich stellen wir Ihnen das monatliche Blitzlicht der Firma DATEV zur Verfügung.

Sie sind noch nicht Mandant bei CURATOR und möchten diesen kostenlosen Service trotzdem in Anspruch nehmen? Kein Problem: Melden Sie sich einfach hier für den E-Mail-Service an.

Hier finden Sie die aktuellen Mandantenrundschreiben zum Download als PDF-Dateien, jeweils mit kurzer Inhaltsangabe:

Mandantenrundschreiben 02-2019:
- Kindergeld und Freibeträge: Bundesrat stimmt steuerlichen Entlastungen ab 2019 zu
- Gesetzgebung: Bundesrat gibt grünes Licht für „Jahressteuergesetz 2018"
- Überentnahmen: Neues zum beschränkten Abzug betrieblicher Schuldzinsen
- Honorararzt: Einbindung in Klinik besiegelt Sozialversicherungspflicht
- Steuerhinterziehung: Fehlverhalten kann Widerruf der Approbation rechtfertigen
- Steuertipp: Wann wird der Gewinn aus einem Praxisverkauf ermäßigt besteuert?

Blitzlicht 02-2019:
- Schätzungsbefugnis bei fehlenden Programmierprotokollen eines bargeldintensiven Betriebs mit modernem PC-Kassensystem
- Gesellschaftereinlage als nachträgliche Anschaffungskosten auf die GmbH-Beteiligung
- Pauschal ermittelte Nutzungsentnahme für Kfz vielleicht doch begrenzbar?
- Mieter kann Zustimmungserklärung zur Mieterhöhung nicht widerrufen
- Ehefrau der Kindsmutter wird nicht aufgrund der Ehe zum rechtlichen Mit-Elternteil des Kinds
- Korrektur einer unzutreffenden Steuerschuldnerschaft des Bauträgers
- Betriebliche Altersvorsorge: Arbeitgeberzuschuss ab 2019 für Neuzusagen verpflichtend
- Kurzfristige Beschäftigung: 70-Tage-Regelung für Saisonarbeiter bleibt bestehen
- EuGH stärkt Arbeitnehmerrechte bei Urlaubsanspruch
- Job-Ticket ab 2019 steuerfrei
- Berechnungsgrundlagen für den Spendenabzug beziehen sich auf das Kalenderjahr
- Trompetenspiel im Reihenhaus in Maßen erlaubt

Mandantenrundschreiben 01-2019:
- Statistik: Knapp zwei Drittel der Einsprüche hatten Erfolg
- 44-€-Freigrenze: Wann bleibt Krankenversicherungsschutz als Sachlohn steuerfrei?
- Reisekosten: Übernachtungskosten bei Begleitung durch Familienangehörige
- Schuldzinsen: Keine Überentnahmen bei positivem Eigenkapital
- Kranken- und Pflegeversicherung: Wann Eltern die Beiträge ihres Kindes (nicht) absetzen können
- Ferienwohnung: Dauerhafte Verluste bei Vermietung an eine Hotelbetriebsgesellschaft
- Arbeitslosigkeit: Steuerpflicht bei Entschädigung wegen Erwerbsunfähigkeit?
- Steuertipp: Sofortrentenversicherung als Gegenleistung für ein Grundstück?

Blitzlicht 01-2019:
- Abzug von Refinanzierungszinsen für Gesellschafterdarlehn nach einem Forderungsverzicht gegen Besserungsschein
- Bonuszahlungen einer gesetzlichen Krankenkasse für allgemein gesundheitsfördernde Aktivitäten
- Dauerfristverlängerung für Umsatzsteuer 2019 beantragen
- Gewinnkorrekturen bei privater Nutzung eines betrieblichen Kraftfahrzeugs
- Reisevorleistungseinkauf eines Reiseveranstalters unterliegt nicht der Hinzurechnung bei der Gewerbesteuer
- Beitragszuschuss für nicht krankenversicherungspflichtige und für in der privaten Krankenversicherung versicherte Beschäftigte im Jahr 2019
- Vergütung von Reisezeiten bei Entsendung ins Ausland
- Freie Unterkunft oder freie Wohnung als Sachbezug ab 1. Januar 2019
- Freie Verpflegung als Sachbezug ab 1. Januar 2019

Mandanteninfo Weihnachtsfeier und -geschenke 2018 (für Vorsteuerabzugsberechtigte)

Mandanteninfo Weihnachtsfeier und -geschenke 2018

 

Mandantenrundschreiben 12-2018:
- Aktienverluste: Verkaufspreis- und Transaktionskostenhöhe dürfen keine Rolle spielen
- Baurechnungen: Kein Vorsteuerabzug des Mieters
- Geschenk: Keine Schenkungsteuer bei Einladung zu einer Luxuskreuzfahrt
- Gesetzliche Krankenkasse: Prämie bei Selbstbehalt mindert absetzbare Sonderausgaben
- Privatklinik: Pflicht zum Hinweis auf Nichterstattung der privaten Krankenversicherung?
- Insolvenz: Wann steht ein Darlehensausfall fest?
- Einsichtnahme: (Finanz-)Behörden können Bankdaten abrufen
- Steuertipp: Ehegattenarbeitsverhältnis muss ausreichend belegt werden

Mandantenrundschreiben 11-2018:
- Laborarzt: Bestimmte Routineuntersuchungen auf keinen Fall vollständig delegieren!
- Aktienverkauf: Wann gilt die Zwischenschaltung von Kindern als Gestaltungsmissbrauch?
- Förderprogramme: Stipendien können steuerfrei sein
- Kryptowährungen: Wie Spekulationen mit Bitcoins & Co. besteuert werden
- Verluste: Überschussprognose für 30 Jahre ist bei Ferienwohnungen zwingend
- Steuerhinterziehung: Hinterziehungszinsen bei Wegfall der Steuerschuld
- Steuertipp: Steuerliche Förderung der Elektromobilität geplant

Mandantenrundschreiben 10-2018:
- Pflege: Welche Steuerentlastungen der Fiskus bei Pflegekosten gewährt
- Gesetzgebung: Bundesregierung bringt zahlreiche steuerliche Änderungen auf den Weg
- Patchworkfamilie: Ist das einzige gemeinsame Kind das „dritte Kind“?
- Verbilligte Vermietung: Wann darf ein Möblierungszuschlag den Vergleichsmaßstab erhöhen?
- Arbeitszimmer: Kein anteiliger Veräußerungsgewinn bei Verkauf eines Eigenheims
- Abgewohntes Mietobjekt: Unvorhergesehener Renovierungsaufwand fließt in 15-%-Grenze ein
- Steuertipp: Einmalige Unterhaltszahlung zum Jahresende verpufft steuerlich

Blitzlicht 10-2018:
- Verschmelzung nach Forderungsverzicht gegen Besserungsschein kann verdeckte Gewinnausschüttung auslösen
- Zuordnung des verrechenbaren Verlusts bei unentgeltlicher Übertragung eines Kommanditanteils
- Anwendung der Fahrtenbuchmethode nur bei belegmäßigem Nachweis aller Aufwendungen
- Verkauf von Champions-League-Finaltickets unterliegt nicht der Einkommensteuer
- Abzug von Unterhaltsaufwendungen als außergewöhnliche Belastung
- Schadensersatz wegen überhöhter Einkommensteuerfestsetzung ist kein Arbeitslohn
- Zufluss des Arbeitslohns bei Erhalt von Tankgutscheinen vom Arbeitgeber für mehrere Monate im Voraus
- Zur Besteuerung von Liquidationszahlungen nach Auflösung einer Stiftung
- Kein Wechsel von der degressiven Abschreibung zur Abschreibung nach der tatsächlichen Nutzungsdauer
- Betriebskosten müssen nach tatsächlicher Wohnfläche abgerechnet werden
- Keine Erbschaftsteuerbefreiung für ein Familienheim bei krankheitsbedingtem Wohnungswechsel innerhalb des Hauses
- Berichtigung einer Rechnung bei unrichtigem Umsatzsteuerausweis

Mandantenrundschreiben 09-2018:
- Private Fahrzeugnutzung: Wirkungsloses Nutzungsverbot bei einer GbR
- 6%ige Nachzahlungszinsen: Finanzämter gewähren Aussetzung der Vollziehung
- Handwerkerleistungen: Baukostenzuschuss für öffentliche Mischwasserleitung begünstigt?
- Außergewöhnliche Belastungen: Beerdigungskosten bei geerbtem Sparguthaben nicht abziehbar
- Kindergeld und Freibeträge: Bundesregierung will Steuerzahler ab 2019 entlasten
- Abschreibung: Aufteilung eines Gesamtkaufpreises für eine vermietete Eigentumswohnung
- Steuertipp: Für Sachbezüge und Aufmerksamkeiten gelten unterschiedliche Beträge

Blitzlicht 09-2018:
- Haftung des Geschäftsführers nach Insolvenzeröffnung
- Einkommensteuerrechtliche Behandlung vergeblicher Investitionen in betrügerische Modelle
- Eigenes Vermögen des Inhabers eines Handelsgewerbes während des Bestehens einer atypischen stillen Gesellschaft
- Gewährung des vollen Gewerbesteuerfreibetrags auch bei Wechsel der Steuerschuldnerschaft während des Erhebungszeitraums
- Keine anteilige Verdienstgrenze mehr bei kurzfristiger Beschäftigung
- Kein Ausgleich überdurchschnittlicher Arbeitszeit durch Urlaubs- und Feiertage
- Verdeckte Gewinnausschüttung bei Entgeltumwandlung
- Existenzgründerzuschüsse aus dem EXIST-Programm keine Sonderbetriebseinnahmen
- Keine Abfärbung gewerblicher Einkünfte bei Verlusten
- Kein Haftungsausschluss bei arglistigem Verschweigen von Sachmängeln beim Grundstückskauf
- Ermittlung der ortsüblichen Marktmiete möblierter Wohnungen
- Keine überhöhten Anforderungen an Rechnung für Vorsteuerabzug
- Umsatzgrenze für Kleinunternehmer bei Differenzbesteuerung muss unionsrechtlich geklärt werden

Mandantenrundschreiben 08-2018:
- Nachzahlungszinsen: Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit des 6%igen Zinssatzes
- Doppelte Haushaltsführung: Vorfälligkeitsentschädigung ist nicht abziehbar
- Übungsleiter-Freibetrag: Können Lehrärzte Übungsleiter sein?
- Verluste: Anlagebetrug mit Blockheizkraftwerken, die es gar nicht gibt
- Familienheim: Wann entsteht Schenkungsteuer bei mittelbarer Grundstücksschenkung?
- Geldwerter Vorteil: Wenn der Arbeitgeber Beiträge für angestellte Berufsträger übernimmt
- Krankheit: Unterbringung im Seniorenheim als außergewöhnliche Belastung?
- Steuertipp: Welche Arbeitskleidung lässt sich von der Steuer absetzen?

Blitzlicht 08-2018:
- Wohnungseigentümer müssen auch hohe Sanierungskosten tragen
- Geschlossener Immobilienfonds: Rückabwicklung oder steuerpflichtige Veräußerung
- Kindergeldanspruch bei mehraktiger Berufsausbildung
- Privatverkauf bei eBay ist dem Inhaber des eBay-Nutzernamens zuzurechnen
- Vorsteuerabzug für Verzicht auf Pachtvertrag trotz steuerfreier Grundstücksveräußerung möglich
- Hinzuschätzung aufgrund einer Quantilsschätzung bei erheblichen formellen Mängeln der Aufzeichnungen der Bareinnahmen
- Nachzahlungszinsen könnten ab 2015 verfassungswidrig hoch sein
- Geschäftsführer einer GmbH sind regelmäßig sozialversicherungspflichtig
- Zwischen GbR-Gesellschaftern vereinbartes Pkw-Privatnutzungsverbot zur Vermeidung der 1 %- Regelung kann unbeachtlich sein
- Schadensersatz bei rechtswidriger Versetzung
- Kein Lohnzufluss bei Gehaltsumwandlung für vorzeitigen Ruhestand
- Dashcam-Aufnahmen: Verwertbarkeit als Beweismittel im Unfallhaftpflichtprozess
- Nachbarschaftshilfe: Haftung im Schadensfall?

Mandantenrundschreiben 07-2018:
- Versorgungszusage: Betrag zur Rückdeckung ist vollständig im Zahlungsjahr absetzbar
- Grundsteuerberechnung: Einheitsbewertung von Grundbesitz ist verfassungswidrig
- Kryptowährungen: Spekulationen mit Bitcoins & Co. können steuerpflichtig sein
- Vererbtes Familienheim: Fehlende Grundbucheintragung verhindert Erbschaftsteuerbefreiung
- Miteigentum: Abschreibung bei gemeinsam gekaufter „Arbeitswohnung“ eines Ehepaars
- Liebhaberei: Wie lange dürfen Steuerbescheide geändert werden?
- Beitragsrückerstattung: Selbstgetragene Krankheitskosten sind keine Versicherungsbeiträge
- Steuertipp: Sind Verluste bei nebenberuflich tätigen Übungsleitern abziehbar?

Blitzlicht 07-2018:
- Pauschalierung der Einkommensteuer für betriebliche Zuwendungen
- Entschädigung für entgangene Einnahmen und steuerfreier Schadensersatz
- Nur tatsächlich gezahlte Krankenversicherungsbeiträge sind abziehbar
- Verwalter muss Hausgeldansprüche bei Zwangsversteigerung anmelden
- Forderung auf Schadensersatz bei beschädigter Mietwohnung auch ohne vorherige Fristsetzung des Vermieters möglich
- Befreiung von der Erbschaftsteuer bei Erwerb eines Familienheims setzt zivilrechtliches Eigentum voraus
- Zuschätzungen bei nicht nachvollziehbaren Zahlungseingängen
- Zulässigkeit der Bildung eines Investitionsabzugsbetrags im Gesamthandsvermögen bei späterer Investition im Sonderbetriebsvermögen
- Reiseveranstalter können sich beim Bezug von Reisevorleistungen auf das Unionsrecht berufen
- Vereinssatzung muss Voraussetzungen der Gemeinnützigkeit beinhalten
- Haftung des Geschäftsführers für Steuerschulden der GmbH wegen mangelnder Organisation und Überwachung
- Werkvertragsrecht: Schadensersatz kann nicht mehr nach fiktiven Mängelbeseitigungskosten bemessen werden

Mandantenrundschreiben 06-2018:
- MPU: Vorbereitung auf „Idiotentest“ ist keine umsatzsteuerfreie Heilbehandlung
- Ergänzende Absicherung: Denken Sie über eine Berufsunfähigkeits- und Altersrente nach?
- Wenn Wohnungen an Lebenspartner vermietet werden
- Wie viel Betreuung rechtfertigt einen Betreuungsfreibetrag?
- Fiskus stellt bei Ehrenamt bis zu 975 € pro Jahr steuerfrei
- Stiftung ist erst ab Erstellung der Satzung gemeinnützig
- Nehmen Sie keineWerbegeschenke an, die mehr als 1 € kosten!
- Steuertipp: Einlösung von Xetra-Gold- Inhaberschuldverschreibungen

Blitzlicht 06-2018:
- Hälftiges Miteigentum an außerhäuslichem Arbeitszimmer
- Bewertung des privaten Nutzungswerts von Importfahrzeugen
- National und international tätiger Fußballschiedsrichter erzielt Einkünfte aus Gewerbebetrieb
- Krankheitskosten sind keine Sonderausgaben
- Veräußerung von Anteilen und Erwerb durch die GmbH
- Musikschullehrerin kann freie Mitarbeiterin sein
- Schwangere bei Massenentlassungen nicht immer geschützt
- Ferienjobs sind für Schüler sozialversicherungsfrei
- Erhöhte Absetzung für eine Eigentumswohnung
- Abzug nachträglicher Schuldzinsen bei Vermietungseinkünften
- Vermieter trägt Darlegungsund Beweislast bei Betriebskostenabrechnung
- Erteilung einer verbindlichen Auskunft: Anforderung an die Darstellung des noch nicht verwirklichten Sachverhalts
- Feststellung der Zahlungsunfähigkeit einer GmbH

Mandantenrundschreiben 05-2018:
- Sind notärztliche Betreuungsleistungen auf Veranstaltungen umsatzsteuerfrei?
- Nachzahlungszinsen: Gesetzlicher Zinssatz von 6 % ist verfassungsgemäß
- Betriebsausgaben: Dienstwagen für geringfügig beschäftigte Lebensgefährtin?
- Spekulationsfrist: Wie lange muss eine Immobilie vor dem Verkauf selbstgenutzt werden?
- GroKo: So sieht die Steuerpolitik der nächsten vier Jahre aus
- Steuerhinterziehung: Arm des Finanzamts reicht auch bei Miterben zehn Jahre zurück
- Liebhabereibetrieb kann keine Ansparabschreibung bilden
- Steuertipp: Ausstieg aus dem berufsständischen Versorgungswerk geplant?

Blitzlicht 05-2018:
- Heimliche Aufnahme eines Personalgesprächs berechtigt zur fristlosen Kündigung
- Zulässigkeit einer Umsatz- und Gewinnschätzung auf der Grundlage von Z Bons aus Jahren nach dem Betriebsprüfungszeitraum
- Beitragserstattungen durch berufsständische Versorgungseinrichtungen sind steuerfrei
- Zahlung eines Vorschusses steht Tarifermäßigung für außerordentliche Einkünfte nicht entgegen
- Nachweis der Ausbildungswilligkeit des volljährigen Kinds als Kindergeldvoraussetzung
- Keine Pflicht zur Vergabe lückenlos fortlaufender Rechnungsnummern bei Einnahmenüberschussrechnung
- Berücksichtigung einer zukünftigen Steuerbelastung bei den Wertfeststellungen für Zwecke der Erbschaftsteuer
- Aufwendungen für Jubiläums-Wochenende können als Betriebsausgaben abzugsfähig sein
- Zuordnung einer teilweise betrieblich genutzten Doppelgarage zum gewillkürten Betriebsvermögen
- Keine unterschiedlichen Steuersätze bei einheitlicher Leistung
- Differenzbesteuerung für Reiseleistungen

Mandantenrundschreiben 04-2018:
- Schichtzulagen: Steuerfreiheit ist auch im Rahmen der Veranlagung durchsetzbar
- Vorfälligkeitsentschädigung: Veräußerungs- und Werbungskosten beim Hausverkauf
- Ansparabschreibung: Für Luxuskarossen darf kein Abzugsposten gebildet werden
- Doppelte Haushaltsführung: Hauptwohnung am Beschäftigungsort ist steuerschädlich
- Millionenerbe: Wie lassen sich Kosten einer Dauertestamentsvollstreckung verteilen?
- Darlehenszinsen: Verschleierte Schenkung unter nahen Angehörigen
- Steuertipp: Wann Crowdfunding-Beiträge als Spende absetzbar sind

Blitzlicht 04-2018:
- Keine Ansparabschreibung für Luxus-Pkw
- Keine Anerkennung der körperschaftsteuerlichen Organschaft wegen sachlicher Unbilligkeit bei verzögerter Eintragung im Handelsregister
- Betriebsausgabenabzug von Zahlungen des Franchisenehmers für Werbeleistungen
- Besteuerung der unentgeltlichen Überlassung eines Dienstwagens an Gesellschafter-Geschäftsführer
- Höhe der Weihnachtsgratifikation bei einseitigem Leistungsbestimmungsrecht des Arbeitgebers
- Änderungskündigung bei Vorhandensein eines anderen Arbeitsplatzes
- Ende der Berufsausbildung bei gesetzlich festgelegter Ausbildungszeit
- Steuerbefreiung von Umsätzen aus notärztlicher Betreuung diverser Veranstaltungen
- Vorsteuerabzug bei gemischter Nutzung sowohl für wirtschaftliche als auch für hoheitliche Zwecke
- Schenkungsteuer bei verdeckter Gewinnausschüttung an dem Gesellschafter nahestehende Personen
- Aufteilung von Werbungskosten bei Dauertestamentsvollstreckung
- Keine doppelte Haushaltsführung bei Hauptwohnung am Beschäftigungsort
- Prämien der gesetzlichen Krankenkassen wegen Selbstbehalt mindern die abziehbaren Krankenversicherungsbeiträge

Mandantenrundschreiben 03-2018:
- Gastprofessur: Kein Betriebsausgabenabzug für ungarischen Titel
- EuGH-Vorlage: Sind medizinische Analysen eines Facharztes umsatzsteuerfrei?
- Haushaltsersparnis: Wenn Eheleute gemeinsam in einem Altenheim untergebracht sind
- Außergewöhnliche Belastungen: Lesbische Paare können Ausgaben für In-vitro-Fertilisation absetzen
- Anrufungsauskunft: Wie Arbeitgeber sich kostenlos Rechtssicherheit verschaffen
- Steueränderungen: Welche Freibeträge und Entlastungen ab 2018 gelten
- Steuertipp: Was ist bei Spenden zu beachten?

Blitzlicht 03-2018:
- Kosten der Unterbringung im Altenheim: Doppelter Abzug der Haushaltsersparnis bei Ehegatten
- Haftung des Leistungsempfängers für vom Leistungserbringer nicht abgeführte Umsatzsteuer
- Für Vorsteuerzwecke zu beachten: Frist zur Zuordnungsentscheidung von gemischt genutzten Leistungen zum Unternehmen endet am 31. Mai
- Eindeutigkeit und Überversorgung bei Pensionszusagen
- Fünftelregelung bei durch Verzicht auf Pensionsanwartschaft als zugeflossen geltendem Arbeitslohn
- Liebhaberei bei verschiedenen wirtschaftlich eigenständigen Betätigungen
- Verjährung von Ersatzansprüchen des Vermieters
- Erbschaftsteuer: Verzicht auf Vergütungsersatzanspruch als freigebige Zuwendung
- Zuflusszeitpunkt bei Arbeitslohn aus Beiträgen des Arbeitgebers zu einer Direktversicherung
- Staatlich geförderte Altersvorsorgevermögen aus Riester-Renten sind nicht pfändbar

Mandanteninformation zu den neuen GoBD


nach oben

Hauptniederlassung:

Schlossstraße 20
51429 Bergisch Gladbach
Telefon 02204/9508-200
Telefax 02204/9508-250
info@curator.de

 

Facebook Folgen Sie uns auf Facebook

Ansprechpartner:

Dipl.-Kff. Andrea Belting-Lachmann*
Steuerberaterin

Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg
Steuerberater

Dipl.-Kfm. Horst Neumann
vereidigter Buchprüfer
Steuerberater

*Fachberaterin für den
Heilberufebereich
(IFU/ISM gGmbH)

Zweigniederlassung:

Gohliser Str. 11
04105 Leipzig
Telefon 0341/58930-0
Telefax 0341/59030-10
leipzig@curator.de

Ansprechpartnerin:

Monika Schilling
Steuerberaterin