Mandantenrundschreiben

Als besonderen Service erstellen wir für Sie jeden Monat ein Mandantenrundschreiben. Darin fassen wir wichtige Neuerungen aus dem Steuerrecht bzw. aktuelle und interessante Themen rund um Ihre Finanzen übersichtlich und verständlich zusammen. Zusätzlich stellen wir Ihnen das monatliche Blitzlicht der Firma DATEV zur Verfügung.

Sie sind noch nicht Mandant bei CURATOR und möchten diesen kostenlosen Service trotzdem in Anspruch nehmen? Kein Problem: Melden Sie sich einfach hier für den E-Mail-Service an.

Hier finden Sie die aktuellen Mandantenrundschreiben zum Download als PDF-Dateien, jeweils mit kurzer Inhaltsangabe:

Mandantenrundschreiben 04-2020:
- Steuererklärung: Wem droht künftig ein Verspätungszuschlag?
- Unerfüllter Kinderwunsch: Kosten künstlicher Befruchtungen als außergewöhnliche Belastungen
- Privates Veräußerungsgeschäft: Wann liegt (k)ein unentgeltlicher Erwerb vor?
- Kapitaleinkünfte: Wann die Antragsveranlagung nachträglich gewählt werden kann
- MVZ: Zeitgleiche Beschäftigung von zwei Vorbereitungsassistenten möglich
- Falschabrechnung: Krankenkassen dürfen KZV-Mitglieder nicht direkt in Anspruch nehmen
- Freiheitsstrafe: Strohmannbeteiligung stellt gewerbsmäßigen Abrechnungsbetrug dar
- Gutachten: Art und Weise einer Praxisbewertung bestimmt allein die Kammer
- Steuertipp: Auch Sachspenden lassen sich von der Steuer absetzen

Mandantenrundschreiben 03-2020:
- Umsatzsteuerbefreiung: Neue Vorschriften für Privatkliniken sind seit dem 01.01.2020 in Kraft
- Gesetzgebung: Wichtige steuerliche Änderungen ab 2020 im Überblick
- Elektromobilität: Fördermöglichkeiten rund um den Fuhrpark verlängert
- Klimaschutz: Steuerliche Begleitmaßnahmen gegen den Ausstoß von Treibhausgasen
- Versorgungsverbesserung: Belastbare Bedarfsnachweise für Zweigpraxisgenehmigung
- Nachbesetzung: Auswahlentscheidung bei zwei schon länger als fünf Jahre tätigen Ärzten
- Abrechnungsbetrug: Vertragsarzt ist nach gravierender beruflicher Verfehlung unwürdig
- Steuertipp: Mobiles Scannen ist erlaubt

Mandantenrundschreiben 02-2020:
- Maßnahmenpaket: Bürokratieentlastungsgesetz III ist beschlossene Sache
- Europäischer Gerichtshof: Steuerbefreiung für Heilbehandlungen und Steuersatz für Arzneimittel
- Abgrenzung: Welche Einkunftsarten werden in Heil(hilfs)berufen erzielt?
- Erbschaft: Keine Steuerbefreiung für Familienheim bei Eigentumsaufgabe
- Berichtigung: Honorarkürzungen bei Verstoß gegen allgemeine Dokumentationspflichten?
- Vertragsarzt: Keine Nebeneinanderabrechnung unterschiedlicher Krankheitsfälle
- Arztregister: Offenbarung an vertragsarztrechtliche Stellen ist zulässig
- Steuertipp: Schenkungsteuer bei Anschubfinanzierung für Familienmitglieder?

Mandantenrundschreiben 01-2020:
- Umsatzsteuer: Steuerbefreiung für medizinische Analysen eines Laborarztes
- Gesetzgebung I: Bundesregierung bringt Klimaschutzprogramm 2030 auf den Weg
- Gesetzgebung II: Grundsteuerreform ist beschlossene Sache
- Pflichtverletzung: Voyeuristischer Zahnarzt verliert seine Zulassung
- Demographiefaktor: Auswahlentscheidung zur Besetzung eines ausgeschriebenen Arztsitzes
- Vertragsarztsitz: Konzeptbewerbungen von MVZ können noch nicht berücksichtigt werden
- Abgeltungsteuer: Stückzinsen sind (nach wie vor) steuerpflichtig
- Steuertipp: Wenn Freiberufler ihre Tätigkeit nach dem Praxisverkauf fortsetzen
 

Mandanteninfo Weihnachtsfeier und -geschenke 2019 (für Vorsteuerabzugsberechtigte)

Mandanteninfo Weihnachtsfeier und -geschenke 2019


Mandantenrundschreiben 12-2019:

- Pausenverpflegung: Unbelegte Brötchen mit Heißgetränk sind kein Frühstück
- Investitionsabzugsbetrag: Wie lässt sich die betriebliche Pkw-Nutzung nachweisen?
- Medizinischer Dienst: Umsatzsteuerpflicht für Gutachtertätigkeit ist zweifelhaft
- Pflichtverletzungen: Falsche Abrechnungen und Hygienemängel rechtfertigen Zulassungsentzug
- Gründung: Ein MVZ gehört nicht zu den gründungsberechtigten Einrichtungen
- Demenz: Entziehung der Zulassung aus gesundheitlichen Gründen
- Steuertipp: Bundesregierung will Bürger und Verwaltung von Bürokratie entlasten

Mandantenrundschreiben 11-2019:
- Gesetzgebung: Der Solidaritätszuschlag soll ab 2021 für die meisten Geschichte sein
- Personengesellschaften: Abfärbewirkung bei Beteiligungseinkünften gilt nur eingeschränkt
- Umsatzsteuerpflicht: Vermietung von Arztpraxen mit Einrichtung
- Zeitwertkontenmodelle: Fremdüblichkeit bei Vereinbarungen zwischen nahen Angehörigen
- Patientenversorgung: Was ändert sich durch das Terminservice- und Versorgungsgesetz?
- „Medical Beauty Lounge“: Medizinische und rein kosmetische Leistungen müssen getrennt werden
- Ausnahme: Die Tätigkeit von Zahnärzten außerhalb der eigenen Praxis ist stark begrenzt
- Versorgungsaufträge: Eine gleichzeitige Tätigkeit als Haus- und Facharzt im MVZ ist unzulässig
- Steuertipp: Wie sich Schulgelder absetzen lassen

Mandantenrundschreiben 10-2019:
- Gesetzgebung: Bundesregierung will vor allem klimafreundliches Verhalten fördern
- Beschränkte Steuerpflicht: Pflichtbeiträge an berufsständische Versorgungseinrichtungen
- Echte Realteilung: Keine ermäßigte Besteuerung bei Mitnahme des Mandantenstamms
- Gemeinschaftspraxen: Für nichtvertretbare Leistungen darf kein Honorar abgerechnet werden
- Medizinisches Versorgungszentrum: Bedingungen für die Anerkennung als Aufbaupraxis
- Praxisnachfolge: Gewichtung der Kriterien in einer Vertragsarztpraxis
- Steuertipp: Geerbtes Familienheim muss unverzüglich selbst genutzt werden

Mandantenrundschreiben 09-2019:
- Familie: Wann werden Verträge unter nahen Angehörigen steuerlich anerkannt?
- Gewinnermittlung: Investitionsabzugsbetrag ist im Investitionsjahr aufzulösen
- Gleitzone: Midijobber dürfen seit Juli 2019 mehr verdienen
- Berufliche Eignung: Zulassungsentziehung wegen falscher Angaben und Alkoholkonsum
- Leistungsberechnung: Jede Einzelleistung muss dokumentiert werden
- Unternehmerisches Risiko: Berechtigte Honorarkürzungen nach Fachgruppenwechsel
- Steuertipp: Sonderabschreibungen bei Mietwohnungsneubau beschlossen

Blitzlicht 08-2019:
- Sky-Bundesliga-Abo als Werbungskosten
- Kosten einer ausgerichteten Geburtstagsfeier als Einnahme
- Formwechsel einer OHG in eine GmbH
- Keine Minderung des Einkommens einer Organgesellschaft bei Inhaftungnahme für Körperschaftsteuerschulden der Organträgerin
- Betriebsvermögen eines Einzelgewerbetreibenden für seine Beteiligung an und Forderung gegenüber einer Kapitalgesellschaft
- Auswirkungen der Übungsleiterpauschale auf die Versicherungspflicht
- Sachgrundlose Befristung - Rechtsmissbrauch
- Identität von Rechnungsaussteller und leistendem Unternehmer als Voraussetzung für den Vorsteuerabzug
- Umsatzsteuerrechtliche Behandlung von Abmahnungen bei Urheberrechtsverletzungen
- Wohnungseigentümer können Vertragsstrafe für unerlaubte Vermietung nicht per Mehrheitsbeschluss einführen
- Solaranlagen und Co. müssen ins Marktstammdatenregister eingetragen werden
- Stiefkindadoption ist auch ohne Trauschein möglich

Mandantenrundschreiben 08-2019:
- Gesetzgebung: Bundesfinanzministerium veröffentlicht Referentenentwurf
- Doppelte Haushaltsführung: Vorfälligkeits-entschädigung bei Verkauf der Zweitwohnung
- Haushaltsnahe Dienstleistungen: Steuerbonus gilt nur für eigene Heimunterbringung
- Außergewöhnliche Belastungen: Zahnarztkosten sollten möglichst in einem Jahr gebündelt werden
- Anästhesisten: Honorarärzte im Krankenhaus sind regelmäßig sozialversicherungspflichtig
- Pflegekraft: Weisungsabhängigkeit macht Selbständigkeit nahezu unmöglich
- Schwangere: Wer eine Betreuungsleistung erstmalig erbringt, darf sie auch abrechnen
- Augenarzt: Wenn eine nicht erbrachte OP versehentlich abgerechnet wird
- Steuertipp: Steuerliche Forschungsförderung per Gesetz kommt bald

Mandantenrundschreiben 07-2019:
- Ausländische Gastärztin: Ohne Gegenleistung ist ein Stipendium nicht steuerbar
- Übungsleiter-Freibetrag: Verluste aus einer Übungsleitertätigkeit können berücksichtigt werden
- Versorgungsauftrag: Zulassungsausschuss muss Aufnahmekapazitäten genau prüfen
- Nachbesetzungsverfahren: Wahrung des Schutzinteresses eines Konkurrenten
- Verzichtserklärung: Anstellung im MVZ beendet vertragsärztliche Zulassung
- MVZ: Honorarkürzungen bei Fortbildungspflichtverstoß durch angestellten Arzt
- Fallzahlen: Kürzung bei unwirtschaftlicher zahnärztlicher Behandlungsweise
- Steuertipp: Verzicht auf die Erstattung von Krankheitskosten ist nicht zwangsläufig

Blitzlicht 07-2019:
- Stipendiumsleistungen mindern nur teilweise die abziehbaren Ausbildungskosten
- Unterhaltsrente für ein im eigenen Haushalt lebendes Kind
- Berücksichtigung von Verlusten aus einer Übungsleitertätigkeit
- Ausländische Buchführungspflichten können deutsche steuerliche Buchführungspflicht begründen
- Keine 5%-ige Versteuerung eines Übertragungsgewinns aus Aufwärtsverschmelzung im Organschaftsfall
- Vertraglich übernommene Gewerbesteuer als Veräußerungskosten
- Die Legitimationswirkung der Gesellschafterliste greift auch bei eingezogenen Geschäftsanteilen
- Gewinnausschüttungsanspruch aus GmbH-Beteiligung kann bei hinreichender Sicherheit auch ohne Gewinnverwendungsbeschluss zu aktivieren sein
- Anforderungen an den Nachweis für innergemeinschaftliche Lieferungen
- Erstattung zu Unrecht abgeführter Umsatzsteuer an Bauträger
- Ältere Mieter dürfen nicht gekündigt werden
- Sachverständigengutachten für Grundbesitzbewertung nicht stets vorrangig
- Unbezahlter Sonderurlaub und gesetzlicher Urlaubsanspruch

Mandantenrundschreiben 06-2019:
- Versorgungsvertrag: Gesundheitszentrum mit Wellnessangebot ist umsatzsteuerpflichtig
- Betriebliche Gesundheitsvorsorge: Sensibilisierungswoche löst Arbeitslohn aus
- Ehegatten-Arbeitsverhältnis: Gehaltsumwandlung zugunsten einer Unterstützungskassenzusage
- Außerordentliche Einkünfte: Kein Verbrauch der Ermäßigung bei fehlendem Veräußerungsgewinn
- Auflage: Wann ist ein Spendenabzug bei Schenkung unter Ehegatten erlaubt?
- BAG: Nachbesetzungskriterien eines Vertragsarztsitzes konkretisiert
- Gleichheitssatz: Um 50 % erhöhte Bereitschaftsdienstpflicht durch Zweigpraxis?
- Steuertipp: Verluste aus dem Verfall von Knock-out-Zertifikaten sind abzugsfähig

Blitzlicht 06-2019:
- Keine Pflicht zur Bildung eines Rechnungsabgrenzungspostens für unwesentliche Beträge
- Listenpreis bei der 1 % Regelung ist bei Taxen nicht um obligatorischen Rabatt für Taxiunternehmen zu kürzen
- Erweiterte Gewerbesteuerkürzung bei nur mittelbarer Verwaltung von Grundbesitz über Beteiligung an einer Grundstücksgesellschaft
- Gewerbesteuerrechtliche Hinzurechnung der Schuldzinsen bei Cash-Pooling
- Einkommensteuerschulden als Nachlassverbindlichkeiten
- Grundstücksschenkungen zwischen Geschwistern können grunderwerbsteuerfrei sein
- Steuerschuld und Rechnungsberichtigung bei unrichtigem Steuerausweis in Rechnung an Nichtunternehmer
- Vorsteuerabzug bei Vorauszahlung auf später nicht erfolgte Lieferung in einem betrügerischen Schneeballsystem
- Verfall von Urlaubsansprüchen
- Ferienjobs sind für Schüler sozialversicherungsfrei
- Fristwahrung per Telefax

Mandantenrundschreiben 05-2019:
- Geplante Selbständigkeit: Darlehensverlust als vergebliche vorweggenommene Betriebsausgabe
- Organschaft: Vorsteueraufteilung nach Nutzungszeiten von Räumen und Geräten?
- Praxisnachfolge/-substrat: Weiterbetrieb am bisherigen Praxissitz entscheidend
- Amtsärztliches Gutachten: Stempel statt eines umfassenden wissenschaftlichen Gutachtens?
- Ehegatten-Arbeitsverhältnis: Überlassung eines Dienstwagens an Minijobber ist nicht fremdüblich
- Aktualisierung: Bundesmantelvertrag regelt Anstellung von Zahnärzten neu
- Steuertipp: Fehlende Aufgabeerklärung schützt nicht vor Aufgabegewinn

Blitzlicht 05-2019:
- Steuerliche Behandlung der Leistungen einer vor dem 1. Januar 2005 abgeschlossenen Direktversicherung in Form einer sog. Aufbauversicherung
- Firmenwagen für den Ehepartner als Minijobber
- Werbungskostenabzug bei Vermietungsabsicht einer selbstgenutzten Wohnung
- Ausübung der Verlängerungsoption bei der Gewerbemiete bedarf nicht der Schriftform
- EuGH muss über umsatzsteuerrechtliche Behandlung medizinischer Telefonberatung entscheiden
- Bruchteilsgemeinschaft in der Umsatzsteuer
- Entgelte für Garantiezusagen eines Gebrauchtwagenhändlers sind umsatzsteuerfrei
- Schätzungsweise Aufteilung des Gesamtpreises auf Übernachtung und Frühstück bei Beherbergungsbetrieben
- Kein steuerpflichtiger Arbeitslohn bei Pkw-Rabatten an Beschäftigte eines Vertragspartners
- Sachgrundlose Befristung bei Vorbeschäftigung regelmäßig unzulässig
- Vermietungsplattform Airbnb muss Identität von Wohnungsvermietern preisgeben
- Kein Unfallversicherungsschutz bei Handynutzung im Straßenverkehr

Mandanteninformation zu den neuen GoBD


nach oben

Hauptniederlassung:

Schlossstraße 20
51429 Bergisch Gladbach
Telefon 02204/9508-200
Telefax 02204/9508-250
info@curator.de

 

Facebook Folgen Sie uns auf Facebook

Ansprechpartner:

Dipl.-Kff. Andrea Belting-Lachmann*
Steuerberaterin

Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg**
Steuerberater

Dipl.-Kfm. Horst Neumann
vereidigter Buchprüfer
Steuerberater

*Fachberaterin für den
Heilberufebereich
(IFU/ISM gGmbH)

** Fachberater für
Vermögensgestaltung
(DVVS e.V.)

Zweigniederlassung:

Gohliser Str. 11
04105 Leipzig
Telefon 0341/58930-0
Telefax 0341/59030-10
leipzig@curator.de

Ansprechpartnerin:

Monika Schilling
Steuerberaterin